Pädagogisches Konzept der Ganztagsschule am Niedersächsischen Internatsgymnasium Bad Harzburg

Struktur und Organisationsmerkmale

Das Niedersächsische Internatsgymnasium Bad Harzburg liegt in der Trägerschaft des Landes Niedersachsen und ist seit dem 17.05.2004 als Ganztagsschule in offener Form genehmigt.

Zeiten

Ganztagsangebote werden an 3 Tagen in der Woche (Montag, Dienstag und Donnerstag) in den Nachmittagsstunden zwischen 13:30 Uhr und 16:15 Uhr gemacht. Der gesamte Unterricht, mit Ausnahme des Sportunterrichts, findet in den Vormittagsstunden statt.

Teilnehmer

Das Ganztagsangebot ist offen für die Klassen 5 bis 10. Zur Zeit nehmen Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 bis 7 daran teil. Die Zahl der angemeldeten Schülerinnen und Schüler an Ganztagsbetrieb-Mittagstisch liegt zur Zeit bei 39, das sind 47% der Stadtschüler der beteiligten Jahrgänge.

Mittagspause

Die Ganztagsschüler essen im Speisesaal des Internats zur gleichen Zeit wie die Internatsschüler zwischen 13:30 Uhr und 14:00 Uhr. Das Essen wird nach allgemeinen Ernährungsphysiologischen Vorschriften von der hauseigenen Küche frisch zubereitet. Es ist ein warmes Mittagessen. Die Betreuung während der Mittagszeit übernehmen die Betreuer des Internats. Zur Zeit sind es zwei Heimmütter und ein betreuender Lehrer.

Nachmittagsangebote

Es finden Hausaufgabenbetreuung, Förderunterricht und Arbeitsgemeinschaften statt. Die Angebote werden durch Oberstufenschüler, durch Lehrkräfte, durch Eltern und auch durch Mitglieder außerschulischer Organisationen (Kreismusikschule und regionales Umweltzentrum) gemacht. Der Zusammenhang der Angebote mit dem Schulprofil ist der Zielsetzung zu entnehmen.

Räume

Zu den bekannten Fach und Klassenräumen kommen folgende Nutzungsmöglichkeiten für die Ganztagsangebote hinzu: schuleigener Speisesaal, Cafeteria, Bibliothek, Spielhof und Park, Computerraum, Hausaufgaben und Gruppenräume mit PC-Arbeitsplätzen, Beamerraum, Kommunikationsraum (Forum), Spielraum, Sport und Spielplatz, Lehrküche, Töpferkeller, Bandkeller, Kletterraum.

Personal

Herr Kreßmann ist für die Organisation der Ganztagsschule verantwortlich. Neben Lehrkräften, Mitarbeitern und Schülern bieten auch Eltern unterschiedliche AGs an. (Eine Übersicht über die aktuellen AGs finden Sie unter dem Menüpunkt Schule -> Arbeitsgemeinschaften). Die Hausaufgabenbetreuung erfolgt im Internat durch Heimmütter und Lehrkräfte.

Zielsetzung

Die Ganztagsschule geht von der Idee aus, dass der Unterricht am Vormittag durch weitere gemeinschaftliche Ganztagsangebote am Nachmittag gefestigt wird. Der Hauptbestandteil der Organisation am Niedersächsischen Internatsgymnasium Bad Harzburg ist die Einbindung von Internatsschülern in die Ganztags- und Arbeitsgemeinschaft. Die Ganztagsangebote sind abgestimmt auf sehr unterschiedliche Aktivitäten, so dass die Förderung von lernschwächeren Schülern, selbstständiges Lernen und Training des Freizeitverhaltens mit dem Vormittagsunterricht koordiniert werden können. Grundsätzlich entsteht die Förderung der älteren und leistungsstärkeren Schüler dadurch, dass sie in die Leitung der Ganztagsangebote eingebunden werden. Zugleich erkennt man daran den integrativen Grundgedanken: Schüler, Eltern und Lehrer arbeiten gemeinsam in den unterschiedlichen Angeboten der Ganztagsschule mit.

Umsetzung: Förderung, soziales Lernen

Intensive Hausaufgabenbetreuung und Förderkurse sollen die Chancen aller Schülerinnen und Schüler erhöhen. Die sozialen Projekte und Arbeitsgemeinschaften während der Nachmittagsangebote sollen das soziale Lernen und vor allem die Selbstständigkeit der jüngeren Schüler fördern.%u2028Das soziale Lernen ist Kern der gesamten nachmittäglichen Betreuung. Die Freizeitgestaltung, die durch die Arbeitsgemeinschaften angeregt wird, ist geprägt von Teamgeist und Gemeinschaftserlebnissen.

Kooperation

Eltern, Schüler und Lehrer kooperieren in der Betreuung am Nachmittag. Die Schule öffnet sich als Veranstaltungsort, zum Beispiel für die Kreismusikschule.